Fotografiere niemals etwas, das Dich nicht interessiert.“                                                                                                                                                                             Lisette Model

Mein Name ist Kora Krüger.

Seit 2016 beschäftige ich mich intensiv mit meinem Hobby, der Fotografie. 2017 habe ich an der OfG (Onlineschule für Gestaltung) in Köln einen Abschluss als Fotodesignerin gemacht.

In Hamburg bin ich Mitglied im Fotoclub 50 ASA, und ich gehöre der Regionalgruppe Nord der GDT (Gesellschaft für Naturfotografie e.V.) an. Als eines meiner nächsten Projekte werde ich versuchen, mich um die Vollmitgliedschaft der GDT zu bewerben.

Was ich gerne fotografiere

Naturfotografie – Tierfotografie – Vogelfotografie – das sind meine Themen. Ich nehme mir meine Nikon D 500, mit dem 200-500mm Objektiv, und gehe los. Meine Motive finde ich an den unterschiedlichsten Stellen, mal in der Carl-Zeiss-Vogelstation in Wedel, mal fahre ich an die Nordsee zum Kattinger Watt, mal ins Wendland und gerne auf den Darß, insbesondere wenn die Kraniche dort im März und Oktober Rast machen. Helgoland ist ein Ziel, wenn die Kegelrobbenbabys im Dezember zur Welt kommen oder die Basstölpel im Sommer brüten. Die nächste Reise geht dann vielleicht zu den Papageitauchern… diese lustigen Vögel möchte ich unbedingt fotografieren.

Mein Equipment

… habe ich gerade geändert, bzw. erweitert. Lange Zeit habe ich am liebsten mit meiner Nikon D500 und den beiden Telebrennweiten Nikkor 200-500mm und Nikkor 70-200mm f2.8 fotografiert. An der D500 schätze ich besonders den tollen Autofokus, der bei der Fotografie fliegender Vögel sehr hilfreich ist.

Erweitert habe ich die Nikon-Familie um die Vollformatkamera D 850, mit der ich jedoch nie warm geworden bin und die ich jetzt auch verkauft habe. Die nächste Investition ging in die Z 6 II, allerdings war ich etwas enttäuscht, denn der Autofokus der Z 6 II ist bei schnellen Bewegungen nicht mit dem der D 500 zu vergleichen und so begann ich, mit der Sony a 9 II zu liebäugeln.

Als ich mir jedoch die Sony a 1, das Flaggschiff von Sony, zum testen ausgeliehen habe war ich dermaßen beeindruckt von dieser Kamera, dass ich sie nun doch gekauft habe, zusammen mit dem 200-600mm Objektiv von Sony. Das ist jetzt die neue Kombi und ich bin total gespannt, zu welchen Bildergebnissen das führen wird.

Wenn Sie Lust haben, mich auf dieser spannenden Reise zu begleiten können Sie in meinem Blog verfolgen, wie es weiter geht.

Meine Projekte

Mein letztes großes Projekt sollte eine Afrikareise nach Botswana und ins Okawango-Delta werden. Da kam Corona dazwischen. Näheres dazu in meinem Blog.

Ein sehr schönes Projekt war im Januar 2020 der Besuch bei den Krauskopfpelikanen am Kerkini-See. Informationen dazu in meinem Blog.

Mehr aus meiner Galerie